DER 1. SCHULTAG - EINSCHULUNGSFEIER DER ERSTKLÄSSLER

DER 1. SCHULTAG – EINSCHULUNGSFEIER DER ERSTKLÄSSLER

Mein 1. Schultag – Einschulungsfeier der Erstklässler

In der ersten Woche nach den Ferien fand auch für die neuen Erstklässler die Einschulungsfeier statt. Dieser besondere und aufregende Tag startete am Donnerstagnachmittag um 14 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der kath. Kirche St. Maria.

Gegen 15.00 Uhr fanden sich Familie, Verwandte und Freunde zur Begrüßungsfeier in der Stadthalle ein. Die Klassen 4a und 4b hießen ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler mit einem Minimusical „Ach du meine Tüte“ willkommen und hofften damit, den Schulanfängern die Unsicherheit vor dem Eintritt in die Schule zu nehmen. Denn auch in dem Stück geht es um ein Mädchen, das am Vorabend der Einschulung mit gemischten Gefühlen ins Bett geht. Im Traum erscheint ihm eine Schultüte, die es in den Klassenraum mitnimmt und ihm zeigt, was es dort erwartet: Buchstaben, Wörter, andere Kinder und Lehrer, die immer für einen da sind. Am nächsten Morgen steht das Mädchen fröhlich auf und geht zuversichtlich in die Schule.

Begrüßungsworte des Rektors Jochen Scheufler, der Elternbeiratsvorsitzenden Sandra Wolpert sowie des Bürgermeisters Achim Beck schlossen sich an und stimmten die Kinder auf den 1. Schultag ein.

Nach der Begrüßungsfeier verabschiedeten sich die Erstklässler mit ihrer Lehrerin Claudia Dietle zu ihrer ersten richtigen Unterrichtsstunde.
Die Eltern der Klassen 2 sorgten im Musiksaal der Grundschule für das leibliche Wohl aller Gäste und ließen diesen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.