FLEXIBLE HILFEN

Flexible Hilfen Niedernhall

Ab dem Schuljahr 2016/2017 wird am Bildungszentrum Niedernhall ein neues Angebot starten – die Flexiblen Hilfen Niedernhall.

Diese sind ein unterstützendes, präventives Angebot für Kinder und ihre Eltern. Die Kinder werden bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen unterstützt. Die Gruppe wird auf der Grundlage von § 27 ff SGB VIII – Hilfen zur Erziehung – vom Hohenlohekreis/Jugendamt finanziert.

1) Welche Kinder und Jugendlichen werden im Rahmen der Flexiblen Hilfen gefördert?
Grundsätzlich ist die Gruppe für SchülerInnen der Klassenstufen 1 – 6 offen, für die ein Gruppenangebot zur Förderung ihrer sozialen Kompetenz die geeignete Hilfe ist. Sie erhalten Unterstützung in Bezug auf ihr Sozialverhalten und die Integration in ihr Lebensumfeld.

2) Was soll durch die Gruppe erreicht werden?
Die Kinder können durch gezielte Gruppenangebote soziale Kompetenzen erlernen und festigen, um den Alltag mit seinen Anforderungen im schulischen Rahmen und auch darüber hinaus besser bewältigen zu können. So können sie lernen, sich in einer Gruppe anerkannt und wohl zu fühlen, selbstsicher in der Gruppe zu agieren und das Einhalten von Strukturen und Regeln zu üben.

Sozial kompetentes Verhalten umfasst alle Fähigkeiten, die für ein befriedigendes Zusammenleben notwendig sind. Durch die Teilnahme sollen Kinder und Jugendliche unterstützt werden,

  • in der Auseinandersetzung mit anderen Kindern und Jugendlichen eine realistische Selbsteinschätzung zu entwickeln
  • ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten
  • Regeln einzuhalten
  • sich den Anforderungen der Schule zu stellen (Arbeitshaltung entwickeln)
  • eigene Fähigkeiten und Stärken zu entdecken sowie Selbsthilfekräfte zu entwickeln
  • soziale Kompetenzen zu entwickeln, um in ihrem Umfeld besser bestehen zu können

3) Was bietet die Gruppe?

Die Gruppe
Innerhalb der Gruppe wird eine Vertrauensatmosphäre aufgebaut, die positive Kontakte und Beziehungen zwischen den Gruppenmitgliedern und zu der erwachsenen Bezugsperson ermöglicht. Durch die Akzeptanz in der Gruppe wird das Selbstwertgefühl des Einzelnen und dessen Persönlichkeitsentwicklung unterstützt und gestärkt.
Gezielte Angebote zeigen neue Verhaltensmöglichkeiten, alternative Konfliktbewältigungs-strategien werden entwickelt und eingeübt. Die Gruppenarbeit beinhaltet themenbezogene Angebote im kreativen, spielerischen und sportlichen Bereich. Die SchülerInnen werden in die Programmgestaltung mit einbezogen.

Elternarbeit
Die Förderung der SchülerInnen in der Gruppe sowie gemeinsame Ziele werden in Elternkontakten thematisiert und besprochen. Bei Interesse werden weitere Hilfen und Angebote vermittelt. Es besteht die Möglichkeit zur vertieften Elternarbeit im Sinn einer aufsuchenden Beratung.

4) Kooperation
Die Gruppe ist an der Schule verortet und bietet somit eine gute Grundlage für regelmäßigen Kontakte, Austausch und Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften, der Schulsozialarbeit und  der Fachkraft der Flexiblen Hilfen.
Ebenso wichtig und notwendig ist die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt/ASD sowohl im Hilfeplanverfahren wie auch bei besonderen Problemstellungen im Einzelfall.

5) Rahmenbedingungen
Die Gruppe bietet Platz für 8 Kinder.
Öffnungstage und –zeiten:    Montag – Mittwoch – Freitag von 12 bis 16.30 Uhr

Der Zugang zur Gruppe erfolgt über den Klassenlehrer und die Schulsozialarbeit und unter Beteiligung des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Jugendamtes (siehe auch Ablaufraster)

 
Mitarbeiter:
Roland Schneider, Erzieher
Tel.:  0176/47359525
Mail: r.schneider@josefspflege.de

 

Josefsplege

 

 

 

St. Josefspflege Mulfingen gGmbH
Unterer Bach 2 74673 Mulfingen
Tel 0 79 38/90 31-0
Fax 0 79 38/90 31-50
www.josefspflege.de
info@josefspflege.de