MEDIENERZIEHUNG

Medienerziehung am Bildungszentrum

Medien spielen in der Welt unserer Schülerinnen und Schüler eine immer größere Rolle, teils in negativer teils in positiver Weise. Eltern und Lehrer fühlen sich in dieser schönen neuen Medienwelt oft überfordert.
Alexander Kranich in seiner Funktion als medienpädagogischer Berater trägt in Elternabenden Erkenntnisse von Medienwissenschaftlern vor und gibt praktische Elterntipps. Er macht auch mit Schülern Workshops z.T. Cybermobbing, WhatsApp und zum Klassenchat.

Alle 5.-Klässler nehmen am Basiskurs-Medienbildung teil, der sich unter anderem mit dem Umgang von Betriebssystemen und den Office-Programmen, aber auch mit Themen wie Datensicherheit, Urheberrecht und einem vertrauensvollen Umgang mit neuen Medien befasst.

Bei den älteren Schülern spielt zunehmend das Thema Bewerbung, Umgang mit eigenen Daten (Big Data), Fakenews und Gefährdung unserer Demokratie (Filterblasen, Echokammern, Hatespeech) eine Rolle.

Auch praktische Medienarbeit ist am BZN immer mehr im Kommen. So schafften es Schüler unserer Schule beim „Jugend-creativ-Wettbewerb“ bis zum Bundesentscheid und auch bei Wettbewerben der Bundeszentrale für politische Bildung gewannen Klassen im Bereich Audio-Podcast Preise.