LISAS BERICHT ÜBER DAS PROJEKT

Bild zu Lisa

Die Projektwoche „StarkMacher Schule“ am BZN

Für das große Projekt Starkmacher Schule am Bildungszentrum Niedernhall kam die internationale Band „Gen Rosso“ an die Schule. Zusammen wollte man innerhalb von drei Tagen das Musical „Streetlight“ auf die Beine stellen, das dann am Mittwoch- und Donnerstagabend den Zuschauern in der Sporthalle aufgeführt wurde. Damit dies auch alles funktionierte, wurden die Schüler/-innen in insgesamt dreiundzwanzig verschiedene Workshops eingeteilt. Die Leiter der Workshops waren Lehrer sowie auch Bandmitglieder von „Gen Rosso“. Da nicht alle von der Band Deutsch sprachen, wurden ehrenamtliche Helfer engagiert, die sowohl als Ansprechpartner als auch Dolmetscher dienten. In den Workshops studierten die Schüler/-innen verschiedene Dinge, wie zum Beispiel Tänze, Akrobatik, Schauspielszenen oder Musikstücke, ein. Die Workshops fanden am Montag und Dienstag statt. „Gemeinsam stark“, so funktionierten die Vorbereitungen sehr gut. Mittwochvormittag waren bereits die Proben auf der aufgebauten Bühne. Jeder Workshop hatte zu einer bestimmten Zeit da zu sein. Die Karten für die Vorstellungen am Mittwoch- und Donnerstagabend waren alle ausverkauft.

Das Musical „Streetlight“ war sehr abwechslungsreich. Es wurden Lieder und Tänze in verschiedenen Musikstilen aufgeführt. Bei dem Abschlusssong „I’ll be there“ am Donnerstagabend machten die Zuschauer die Tanzbewegungen mit. Vor den Aufführungen und in den Pausen wurden Getränke und Brezeln verkauft. Am Eingang zur Sporthalle, in der die riesige Bühne aufgebaut war, verkauften Helfer noch Souvenirs als Andenken an die Zeit mit „Gen Rosso“ und das Projekt „Starkmacher Schule“.

Als am Freitag die Projektwoche „Starkmacher Schule“ zu Ende ging, fand in den einzelnen Workshops noch eine Reflexion statt. Im Anschluss wurde eine Eiche als Andenken an das Projekt gepflanzt. Dafür kam der Bürgermeister nochmals an die Schule. Danach feierte man in der Mensa des BZN noch etwas und sang gemeinsam noch einmal den Abschlusssong „I’ll be there“. Den Mitgliedern von Gen Rosso wurde als Dankeschön ein eigenes „Gen-Rosso-Bier“ überreicht.  Als nach der offiziellen Verabschiedung der Bandmitglieder und des Starkmacher-Teams noch etwas Zeit blieb, sammelten viele der Schüler und Schülerinnen noch Autogramme und Fotos zur Erinnerung an die Zeit mit Gen Rosso und dem großen Projekt „Starkmacher Schule“. Um elf Uhr endete für die Schüler/-innen der Tag, die Projektwoche „Starkmacher Schule“ und die gemeinsame Zeit mit der internationalen Band Gen Rosso.

Das Projekt diente dazu, den Schüler und Schülerinnen einen Weg zu zeigen, bei dem man auch ohne Gewalt stark ist. Deshalb trug das Projekt auch den Namen „Stark ohne Gewalt“. Diese Woche, wie es sie an unserer Schule noch nie gab, werden die Schüler/-innen und Lehrer des BZN, auch dank des gepflanzten Baumes, so schnell nicht vergessen.

Dank der großzügigen Sponsoren und Helfer, die dieses Projekt überhaupt ermöglichten, hat das Bildungszentrum Niedernhall eine einzigartige Show abgeliefert. Ein herzliches Dankeschön an das Starkmacher-Team, das Heidelberger Kompetenztraining, die Albert Berner Stiftung, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Xenos, den Europäischen Sozialfonds für Deutschland und vor allem an „Gen Rosso“, die den langen Weg aus Italien auf sich genommen hat, um zu uns zu kommen!

Lisa H. R8a